An dieser Aktion scheiden sich die (Kunst-)Geister:  In der New Yorker Carnegie Hall hat sich vor ein paar Tagen etwas außergewöhnliches abgespielt: Die Sopranistin Diana Damrau hat bei der letzten, rein instrumentalen Zugabe ganz unkonventionelle Späße auf der Bühne zum Besten gegeben. Und zu aller Ernsten Entsetzen machte Dirigent Zubin Mehta auch noch mit. Wie im folgenden Youtube-Video zu sehen: