Donnerstag, 27.10.2005
03.45 - 04.15 Uhr, EinsFestival
Die Bretagne in den Augen der Maler
Magazin/Dokumentation


'Ich liebe die Bretagne', schrieb Paul Gauguin begeistert, als er zum ersten Mal in das Städtchen Pont-Aven in der Bretagne kam: 'Hier finde ich, was ich in meiner Malerei lange gesucht habe - diesen zugleich dumpfen, matten und doch kraftvollen Ton!' Gauguin blieb mehrere Monate in Pont-Aven und kehrte nach seiner Panama-Reise noch einmal zurück, so sehr war er von dem besonderen Licht, den Farben - und auch von der Atmosphäre fasziniert: denn fernab vom Kunstbetrieb in Paris hatten er und seine Malerkollegen in Pont-Aven einen neuen, eigenen Stil entwickelt: 'die Schule von Pont-Aven'. Die Faszination, die die Maler einst in Massen an die rauen Küsten und in die windzerzausten Landschaften gelockt hat, ist in der südlichen Bretagne auch hundert Jahre später noch zu spüren.