Samstag, 10.12.2005
14.45 – 15.15 Uhr, arte
Künstler hautnah
Peter Lindbergh
Frankreich 2005

Peter Lindbergh wird 1944 in Westdeutschland geboren und verbringt eine ländliche Kindheit im Ruhrgebiet. Erst mit 27 Jahren widmet er sich der Fotografie. Zunächst arbeitet er als Assistent von Hans Lux, beginnt dann aber schnell, auf eigene Rechnung zu arbeiten und zwar als Werbefotograf. Seit dieser Periode bevorzugt er die Schwarz-Weiß-Fotografie. Im 'Stern' werden 1978 seine ersten Mode-Fotos veröffentlicht. Lindbergh entschließt sich daraufhin, seine Karriere in Paris weiter zu verfolgen. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten: Er erhält Aufträge von einigen der namhaftesten Modemachern und wird in den größten internationalen Modemagazinen veröffentlicht. Zahlreiche Preise werden ihm verliehen, wie bei der 'Night of Stars' in New York 1987, die Goldmedaille beim Internationalen Festival für Fotografie in Barcelona 1991, der Raymond-Loewy-Preis für Design in Berlin 1995 und der Preis für den besten Fotografen bei den Fashion Awards in Paris 1997. Peter Lindbergh ist außerdem Regisseur von Werbefilmen und zweier experimenteller Filme über den Tanz. Zu seinen wichtigsten Ausstellungen zählen 'Smoking Woman' (Galerie Camerawork, Hamburg, 2003), 'Transphotographiques: Peter Lindbergh' (Palais des Beaux Arts, Lille, 2003), 'Images of Women' (Puschkin-Museum, Moskau, 2002), 'Naomi Campbell by Peter Lindbergh' (Mailand, 2000), 'Peter Lindbergh: Fotographien' (Landesmuseum, Kulturforum, Düsseldorf, 1999) sowie 'Peter Lindbergh pour Comme des Garçons', (Centre Georges Pompidou, Paris, 1986).

>> Für 'Künstler hautnah' beobachtet die Kamera Grafiker, Mode- und andere Designer, Architekten, Fotografen und Maler während ihres Schaffens. Ob in Rom, Paris, Madrid oder Rotterdam - sie werden überall dort gezeigt, wo sie arbeiten oder Anregungen suchen.