Sonntag, 12.03.2006
13.10-13.55 Uhr, Bayern
Faszination Kunst
Nürnberg, Stadt der Gold- und Silberschmiede
 
'Die Inspiration kommt bei mir eigentlich durchs Material, es fasziniert mich, wie verformbar Metall sein kann', erzählt Sabine Steinhäusler. Sie dehnt in mühevoller Kleinarbeit Silberrohre auf, aus denen ihre ausgefallenen Broschen entstehen.

Neben der Goldschmiedin werden in der Dokumentation vier weitere Nürnberger Kunsthandwerker vorgestellt, die sich in ihren Arbeiten vor allem Gebrauchsgegenstände wie Schmuck oder Tafelgeräten widmen. Nürnberg kann auf eine lange, kunsthandwerkliche Tradition zurückblicken und gilt noch heute als eines der renommierten Zentren für Gold- und Silberschmiede in Deutschland. So sind nicht nur die silbernen Kannen und kupfernen Schalen von Annette Zey mittlerweile weltweit in Ausstellungen zu bewundern, sondern auch die gusseisernen Kochgeräte von Berthold Hoffmann. Jeder der fünf Kunsthandwerker beschäftigt sich auf seine Weise mit dem Material Metall und seinen vielfältigen Wesensarten.

Agnes von Rimscha arbeitet beispielsweise mit farbig emaillierten Kupferschalen, deren Oberfläche sie in einer ganz besonderen Technik bearbeitet. Die Silberschmiedin Ulla Mayer hingegen lässt sich bei ihren Objekten von fremden Kulturen inspirieren, wie der überdimensionierte Wok-Tisch aus Edelstahl oder das federleichte Grillnetz für unterwegs beweist.

Alle fünf Nürnberger Künstler kombinieren in ihren Arbeiten perfektes handwerkliches Können mit herausragender künstlerischer Begabung und schaffen so einzigartige Objekte.