Das Institut für Kunstgeschichte am Fachbereich Kunst- Orient- und Altertumswissenschaften der Martin-Luther-Universität veranstaltet am 3. Februar 2006 - anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. Heinrich Dilly - eine Tagung unter dem Motto "Bild - Medien - Kunstgeschichte" mit hochkarätigen Wissenschaftlern aus Deutschland und der Schweiz.

Am Abend findet die Vernissage der Ausstellung "KUFF mag Dilly" in der "Elfmetergalerie" des Instituts für Kunstgeschichte statt.
Die Tagung "Bild - Medien - Kunstgeschichte" beginnt am Freitag, dem 3. Febriar 2006, 10.00 Uhr in der Aula des Löwengebäudes, Universitätsplatz 11. Nach der Begrüßung durch den Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Wolfgang Schenkluhn, stehen folgende Vorträge auf dem Programm:

> 10.30 Uhr Prof. Dr. Beat Wyss (Karlsruhe): Michelangelo kam ins Kino. Verfilmte Kunstgeschichte.
> 12.00 Uhr Prof. Dr. Gerhard Lampe (Halle): Wie Christus in die Tagesschau kommt.
> 14.00 Uhr Prof. Dr. Hubertus Kohle (München): Digitale Kunstgeschichte. Perspektiven in Forschung und Lehre.
> 15.00 Uhr Prof. Dr. Andreas Beyer (Basel): Lichtbild und Essay. Kunstgeschichte als Versuch.


Am Abend finden im Institut für Kunstgeschichte, 06120 Halle (Saale), um 18.30 Uhr die Vernissage der Ausstellung "KUFF mag Dilly" und ab 19.00 Uhr eine Party (organisiert durch die Studierenden des Instituts) statt.

>> Die Tagung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

>> Weitere Informationen:
> http://www.kunstgesch.uni-halle.de/schwarzes_brett/index.de.php