Skulpturensammlung
Albertinum
Brühlsche Terrasse
01067 Dresden

Tel.: 03 51 - 4 91 47 41
Fax: 03 51 - 4 91 43 50
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

> http://www.skd-dresden.de/de/index.html

> http://www.skd-dresden.de/de/museen/skulpturensammlung.html

>> Die Skulpturensammlung präsentiert heute Werke aus mehr als fünf Jahrtausenden – von den antiken Kulturen des Mittelmeerraumes und Vorderasiens über alle Epochen der europäischen Plastik vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart.

>> Höhepunkt der ständigen Ausstellung ist die weltbekannte Antikensammlung. Zu sehen sind griechische und römische Skulpturen sowie Vasen, Bronzen und Terrakotten. Die zahlreichen Gipsabgüsse werden nach der Sanierung des Albertinums wieder zugänglich sein.

>> Ein eigener Saal ist den Meisterwerken der Plastik aus Renaissance und Barock gewidmet. Zu sehen sind Bronzestatuetten u.a. von Filarete und Giambologna sowie Marmorskulpturen von Balthasar Permoser. Die Plastiken des 19. und 20. Jahrhunderts sind zusammen mit gleichzeitig entstandenen Werken der Malerei der Galerie Neue Meister im Obergeschoss des Albertinums zu sehen. Die mittelalterlichen Skulpturen sind auf der Albrechtsburg in Meißen ausgestellt.

>> Zukünftig wird die Skulpturensammlung nach dem Umzug des Grünen Gewölbes in das Residenzschloss im Herbst 2004 einen noch größeren Teil ihrer Schätze präsentieren können. Das Neue Albertinum wird sich so zu einem modernen Haus der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden entwickeln, in dem den Dialogen zwischen alter und neuer Kunst eine Schlüsselfunktion zukommt.